Sonntag , 24 September 2017
Startseite » Geschichte der Jeans

Geschichte der Jeans

Die Jeans feierte in diesem Mai ihren 140. Geburtstag. Jeder Deutsche besitzt im Durchschnitt 7 Jeans und weiß sowohl den klassischen Schnitt, als auch die modischen und individuellen Ausführungen zu schätzen.

Erfunden wurde die Blue Jeans mit ihren Nieten an den Taschen, sowie den doppelten Nähten vom Stoffhändler Levis Strauss. Damit begann die Geschichte der Jeans. In Zusammenarbeit mit dem Schneider Jacob Davis wurden die ersten Jeanshosen produziert und nahmen fortan in ihrer Bekanntheit und Beliebtheit zu.

Geschichtliches und Historisches zur Jeanshose

Die Geschichte der Jeans

Der stabile Stoff war ein Grund, warum die Jeanshose so beliebt wurde und auf so eine lange Geschichte der Jeans blicken kann. Ursprünglich entwarf der deutsche Auswanderer Levis Strauss diese stabilen Hosen für Goldgräber in San Francisco, die diese Hosen als Arbeitskleidung trugen und durch die Stabilität und Belastbarkeit enorme Vorteile erhielten. Ursprünglich bestand die traditionelle Jeans nicht aus Denim. Stabiles Segeltuch und Hanffasern war das Material, aus welchem die ersten Jeanshosen gefertigt wurden. Hier zeigte sich noch keine jeansblaue Farbe, sondern die Hosen präsentierten sich im braunen Farbton. Die Grundform der Jeanshose war geschaffen und wurde mit einer genialen Idee von Davis perfektioniert. Die Geschichte der Jeans beginnt. Er fand, dass Nieten an den Taschen und Nähten die Haltbarkeit der Jeanshose verstärken und so eine längere Lebensdauer ermöglichen würden. Davis selbst besaß nicht genügend Geld für ein Patent und schloss sich mit Levis Strauss kurz. Dieser befand die Idee von Davis für gut und sorgte aus diesem Grund für eine Änderung der ursprünglichen Jeans aus seiner Feder, sowie das notwendige Patent. Ebenso änderte sich die Farbe der Hose von braun in Jeansblau. Die heute bekannte Blue Jeans war geboren und längst nicht mehr nur eine Hose, die von den Goldgräbern in San Francisco bevorzugt getragen wurde.

Die Geschichte der Jeans im Wandel der Zeit

Das ultimative Markenzeichen der berühmten Levis Strauss Jeans waren die Nieten an den Nähten, sowie die typisch im orange Farbton gefertigten Nähte. Bis die Jeans ihren heutigen Kultstatus erreichte, sollten noch ein paar Jahre vergehen. In den 50er Jahren avancierte die Blue Jeans zu einem modischen Kult, welcher durch die Rebellion der Jugend an großer Bedeutung gewann. James Dean verkörperte den Jeansträger schlechthin und war daran beteiligt, dass die Blue Jeans zum Kult wurde und vor allem die rebellische Jugend begeisterte. Die ältere Generation hingegen betrachtete die Entwicklung rund um die ehemalige Arbeitshose mit skeptischen Blicken. Auch in der ehemaligen DDR stieß der Kult um die so genannte Nietenhose auf taube Ohren und wurde sogar mit einem Verbot belegt. Der amerikanische Kult konnte in Ostdeutschland erst nach dem Mauerfall Einzug halten, wobei er in der ehemaligen DDR einen schnellen und unschlagbaren Boom erlebte. Längst gab es nicht mehr nur Jeans der Marke Levis Strauss. Zahlreiche Mode Hersteller und Designer griffen den unaufhaltsam wachsenden Trend auf und produzierten Jeans in unterschiedlichen Ausführungen, Farben, sowie mit Zusätzen verschiedener Materialien. Modische Jeans haben sich in allen Ländern zu einem wichtigen Kleidungsstück entwickelt, welches in der Freizeit und im Beruf gleichermaßen Anklang findet. Eine Jeans kann sowohl elegant und seriös, ebenso aber jugendlich und charakteristisch wirken. In der Vielfalt der Modelle finden Liebhaber der Nietenhose heute eine breite Palette an Ausführungen.

Die Jeans feierte in diesem Mai ihren 140. Geburtstag. Jeder Deutsche besitzt im Durchschnitt 7 Jeans und weiß sowohl den klassischen Schnitt, als auch die modischen und individuellen Ausführungen zu schätzen. Erfunden wurde die Blue Jeans mit ihren Nieten an den Taschen, sowie den doppelten Nähten vom Stoffhändler Levis Strauss. Damit begann die Geschichte der …

Review Übersicht

User Rating: Be the first one !
0

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen